HTC73 Oktoberfest

8. Oktober 2013

Nachdem unsere Meden- Spiele abgeschlossen sind, neigt sich die Tennis-Freiluft-Saison so ganz allmählich dem Ende zu. Natürlich wollen wir auch in diesem Jahr den Spielbetrieb auf unserer Anlage so lange wie möglich aufrecht erhalten. Wir hoffen also weiterhin auf einen „Goldenen Herbst“. Zum Saisonende wollen wir auch dieses Jahr wieder unser fast schon traditionelles Oktoberfest veranstalten. Mit guter Laune, Musik, erfrischenden Getränken und natürlich mit deftigen bayerischen „Schmankerln“ wollen wir zusammen feiern.

Dazu sind alle Clubmitglieder und Freunde des HTC73 ganz herzlich eingeladen! 

Das HTC 73 – Oktoberfest findet am Samstag, den 26.10.2013 ab 18:00 Uhr in unserem Clubhaus statt. Vorher darf natürlich Tennis gespielt werden, wir hoffen dass davon rege Gebrauch gemacht wird. Um ausreichend Speisen und Getränke bereitstellen zu können, bitten wir um Anmeldungen bis zum 15.10.2013 an:

– Christel Hardenbicker (Tel.: 02192-82823)
E-mail: chardenbicker@t-online.de            

Als Kostenbeitrag berechnen wir eine Pauschale von € 18,00 pro Person.
Wir hoffen, dass Ihr alle Zeit und Lust habt, zum Gelingen dieses Festes beizutragen.

Am Sonntag, 21.07. ab 11 Uhr, ist es wieder soweit. Unser allseits beliebtes Sommerfest, mit Doppel- & Mixed-Turnier, findet hoffentlich bei schönstem Sommer Wetter, auf unserer Anlage in der Kölner Str. statt. Alle Tennisbegeisterten und natürlich auch Spieler/Spielerinnen sind herzlichst eingeladen vorbeizuschauen und am besten noch aktiv teilzunehmen. Wie immer ist fürs leibliche Wohl bestens gesorgt und wir hoffen auch viele tolle Spiele.

Um Anmeldung wird gebeten, entweder per Eintrag im Aushang auf der Clubanlage oder per E-Mail unter kontakt@htc73.de –
Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Zu Pfingsten lebte die deutschfranzösische Freundschaft zwischen Hückeswagen und Etaples auf. Dieses Mal an der Kölner Straße beim Hückeswagener Tennisclub Hückeswagen 73 (HTC). Fünf Tennisfreunde vom AS Etaples Tennis Club waren zum lockeren Doppelturnier gekommen.

Die Freundschaft zwischen den Clubs gibt es schon länger, wie Christel Hardenbicker vom HTC berichtete: „Der erste Kontakt entstand vor drei Jahren bei einer Bürgerfahrt nach Etaples. Seitdem haben wir einmal in Frankreich gespielt, während unsere Freunde uns in diesem Jahr schon zum zweiten Mal besuchen.“

Von den fünf angereisten Gästen waren drei noch nie zuvor in der Schloss-Stadt gewesen. Grund genug, nicht nur den Schläger zu schwingen, sondern auch Hückeswagen zu erkunden. Für den Vorsitzenden des AS Eric Troussel, seinen Vereinstrainer Jaques Escutnaire, Gregory Menuge und das Vater-Sohn-Gespann Christophe und Vincent Becquelin ging es unter anderem durch die Altstadt. Übernachtet wurde im Beverhaus neben der DLRG-Wachstation.

Beim Tennisturnier ging es vor allem um den Spaß: Die 40 Teilnehmer im Alter von zwölf bis 70 Jahren wurden immer wieder bunt durchgemischt. Für jeden Sieg im Doppel erhielten die Spieler ein buntes Freundschaftsbändchen. Der Sportler mit den meisten Bändern am Ende des Tages durfte sich schließlich als glücklicher Sieger eines internationalen Tennisturniers feiern lassen.Übersetzung kommt per

Und die Kommunikation mit den Gästen aus Etaples? Die klappte trotz der einen oder anderen Sprachbarriere ganz hervorragend. Und wenn nicht, dann half die elektronische Übersetzung aus, wie Hardenbicker erzählte: „Wir haben uns mal eine App aufs Smartphone heruntergeladen. Das klappt eigentlich ganz gut, und wenn das Programm mal nicht das richtige übersetzt, dann haben alle was zu lachen.“

LOK

(Text: rga-online.de, Bild: Roland Keusch)

Facebook-Page online

20. März 2013

Der HTC 73 ist nun  auch bei Facebook vertreten. Hier gibts es oft tagesaktuelle Geschehnisse direkt von der Anlage. Schaut doch einfach mal vorbei und „liked“ uns. KLICK

Einen arbeitsfähigen Vorstand zu wählen, ist für viele Vereine heutzutage gar nicht so einfach. Deshalb war Corinna Geldsetzer, Vorsitzende des HTC 73, geradezu euphorisch, dass es dem Tennisverein während der Hauptversammlung sogar gelang, den Vorstand noch zu erweitern. Sie selbst wurde für weitere zwei Jahre zur Vorsitzenden gewählt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Peter Fuchs, Christel Hardenbicker führt die Kasse, Schriftführer ist Jürgen Höh, Sportwart Uwe Primm und Jugendwart Mark Heupel. Peter Eichler und Frank Packheiser übernehmen den technischen Dienst. Neu im Vorstand ist Lars Mehlis. Er wird sich künftig um die Öffentlichkeitsarbeit kümmern. „Er wird uns einen neuen Internetauftritt verschaffen und hat schon viele Ideen, um den HTC weiter bekannt zu machen“, freute sich die alte und neue Vorsitzende.

Die Jahreshauptversammlung wurde auch genutzt, um Cornelia Paulat-Graf und ihren Mann Günter Paulat zu verabschieden und zu danken. Er war zwei Jahre lang stellvertretender Vorsitzender, sie hatte die Öffentlichkeitsarbeit übernommen.

Eine notwendige, leichte Beitragserhöhung wurde von der großen Mehrheit der 24 anwesenden Mitglieder durchgewunken. Bei derzeit 114 Mitgliedern insgesamt war die Hauptversammlung im Clubhaus an der Kölner Straße sehr gut besucht.

Thema auf der Hauptversammlung war auch die Kooperation mit dem Tennisclub Blau-Rot an der Schnabelsmühle (der RGA berichtete). Diese Zusammenarbeit wurde von den Mitglieder sehr begrüßt.

Sportlich setzt der HTC 73 seine Arbeit wie gewohnt fort. Mit sechs Mannschaften nimmt der HTC an den Medenspielen teil, ein Team weniger als im Vorjahr.

Corinna Geldsetzer nahm die Gelegenheit wahr, um Lob auszusprechen. Zum einen an die vielen Helfer im eigenen Verein, die nicht nur beim Altstadtfest dabei sind und den Vorstand unterstützen. Lob gab es auch für die Stadtverwaltung. Die hatte beim Bau des Neubaugebietes Weierbachblick angefragt, ob Baumaschinen den Parkplatz vor der Tennisanlage an der Kölner Straße nutzen dürfen. Sie durften, dafür sollte der Parkplatz anschließend aber wieder hergerichtet werden. „Das hat die Stadt wirklich toll hingekriegt“, so die Vorsitzende des HTC 73.

(Text: rga-online.de)